Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden

Fachhaendler

23. Oktober 2020

Eigenbedarf im Fokus

Kompatible Partner News

Mit der Photovoltaikanlage vor allem den Eigebedarf abdecken: Die meisten deutschen Eigenheimbesitzer wollen beim Strom möglichst autark sein.

 

Zu diesem Ergebnis kam eine Studie des Portals „Hausfrage“. Für die Studie wertete „Hausfrage“ über 15.400 Anfragen für Photovoltaikanlagen an das Vermittlungsportal aus. Wichtigste Erkenntnis dabei: Die eigene Photovoltaikanlage soll einen wesentlichen Beitrag zur Deckung des eigenen Stromverbrauches leisten. 37,5 Prozent wollen dementsprechend nicht einmal eine netzgekoppelte Anlage installieren. 58,9 Prozent können sich zumindest vorstellen, den überschüssigen Strom ins Netz einzuspeisen. Doch gerade einmal 3,6 Prozent planen, den Strom vollständig einzuspeisen.


Viele wollen weg von Stromanbietern

Für 87,9 Prozent aller Eigenheimbesitzer, die in eine Photovoltaikanlage investieren wollen, ist das Hauptargument, dass sie von Stromanbietern möglichst unabhängig werden wollen. Die überwiegende Mehrheit will eine eigene Anlage kaufen, lediglich für 5,5 Prozent käme auch eine gemietete Anlage in Frage. 64,2 Prozent überlegen, zusätzliche Stromspeicher anzuschaffen. Keine Abstriche will die Mehrheit bei der Anlagengröße machen. Für 54,8 Prozent sollte eine neue Photovoltaikanlage schon 30 bis 100 Quadratmeter groß sein. Zur Veranschaulichung: Mit einer 35 Quadratmeter großen Anlage kann der Strombedarf eines Vier-Personen-Haushalts abgedeckt werden.

 

 

Zurück zur Übersicht.

Kontakt

my-PV GmbH
Teichstraße 43
      A-4523 Neuzeug
+43 7259 39328
[email protected]

   Montag – Donnerstag: 08:00 – 17:00 Uhr
     Freitag: 8:00 – 14:00 Uhr