Kompatible Partner News
|Allgemeines

75% des Schweizer Stroms aus erneuerbaren Quellen

Bei Strom aus nicht erneuerbaren Quellen machte Kernkraft mit 19 Prozent einen beträchtlichen Anteil aus. Knapp zwei Prozent entfielen auf Abfall, bei vier Prozent handelte es sich um sogenannten Graustrom, also Strom aus nicht überprüfbarer Herkunft. Weil dieser ab 2020 nicht mehr zulässig ist, wird vermutet, dass Großverbraucher vermehrt auf inländischen Atomstrom ausweichen.

Großteil des Stroms aus erneuerbaren Quellen stammt aus dem Inland

Weil in der Schweiz verbrauchter Strom nicht ausschließlich im Inland produziert, sondern auch importiert wird, unterscheiden sich der Liefermix vom Produktionsmix. Bei der eigenen Produktion stammten im Vorjahr 56,4 Prozent des Stroms aus Wasserkraft, 35,2 Prozent aus Atomkraft, knapp sechs Prozent aus neuen erneuerbaren Energien und 2,6 Prozent aus fossilen Quellen.

Weitere Artikel

Allgemeines

DGS Akademie Franken mit Photovoltaikwärme

Photovoltaikwärme heißt für my-PV nicht Wärmepumpe mit PV – das wollen wir bei zwei Veranstaltungen der DGS Akademie zeigen.

Mehr lesen...

Allgemeines

20 % Preisnachlass auf die ELWA

Unseren netzautarken Heizstab für Photovoltaikwärme gibt es ab sofort mit einem Preisnachlass in der Höhe von 20 %.

Mehr lesen...

Unternehmen

Wir begrüßen unsere neue internationale Vertriebsleiterin

Alice Kramolišová führt das internationale Salesteam von my-PV seit Januar an, um das Unternehmen international aufzustellen.

Mehr lesen...