Referenzprojekt Zweifamilienhaus

Die autarke Warmwasserbereitung im Sommer im Mostviertel

Mit der autarken Warmwasserbereitung aus dem niederösterreichischen Mostviertel zeigen wir, wie einfach Energiesparen ist.

Fakten über das Projekt

Bauherr:
Bautyp:
Baujahr:
Quadratmeteranzahl:
PV-Leistung und Ausrichtung:
Wärmespeichergröße:
Eingesetztes my-PV Produkt:
my-PV Referenz ELWA St Peter

Im niederösterreichischen Mostviertel kann unser Kunde, Herr Alois Ellinger, nun seinen selbsterzeugten Solarstrom für die Warmwasserbereitung nutzen. Mithilfe des my-PV Geräts ELWA kann das Maximum der Energieerzeugnisse der Photovoltaikanlage auf dem nach Süden ausgerichteten Dach des Hauses herausgeholt werden. Der Warmwasserbedarf für die fünf Bewohner des sanierten Mehrfamilienhauses, Baujahr 1990, kann so auf effiziente und kostensparende Weise gedeckt werden.

Auf der Suche nach einer Alternative für Solarthermie stieß unser Kunde auf das my-PV Gerät ELWA zur Warmwasseraufbereitung. Mithilfe der ELWA kann Herr Ellinger von der Sonnenenergie der Photovoltaikanlage am Dach des Mehrfamilienhauses direkt und ohne Umwege profitieren. Denn der gewonnene Solarstrom wird einzig und allein durch die ELWA für die Warmwasserbereitung im neu installierten 300 l Boiler genutzt. Der Warmwasserbedarf des 5-Personen-Haushalts wird so auf effiziente Weise gesichert bzw. während der kalten Jahreszeit unterstützt die ELWA das herkömmliche Heizsystem zur Bereitung des Warmwassers.  

Eine Woche nach der Installation erhielt my-PV bereits positives Feedback von Herrn Ellinger. Am ersten Tag der Inbetriebnahme konnte von der Kraft der Sonne profitiert werden und der Boiler wurde von 38° auf 59° C erhitzt. Der Niederösterreicher ist vom Konzept von my-PV begeistert und überlegt bereits, seine Photovoltaikanlage auszubauen, um noch mehr Solarstrom für die Warmwasserbereitung verwenden zu können.

Persönliche Kundenmeinung und Resümee

„Euer Konzept find ich recht gut. Kenne eure Produkte und auch das Erklärvideo zur ELWA. Daumen hoch!“ Eine weitere Ausbaustufe sei bereits in Planung bzw. in Abwägung, weil das Konzept effizient funktioniert.

my-PV Referenz ELWA St Peter
my-PV Referenz ELWA St Peter
my-PV Referenz ELWA St Peter
my-PV Referenz ELWA St Peter
my-PV Referenz ELWA St Peter

Weitere Referenzprojekte

3 Photovoltaikmodule für Warmwasser

Selbst eine kleine PV-Anlage mit 1,4 kWp bereitet mit der ELWA das Warmwasser im Sommer und spart so jeden Tag 1 m³ Gas.

Mehr lesen...

Schweizer Familie steigert den Eigenverbrauch

Der Schweizer Softwarehersteller Solar Manager steuert den AC•THOR 9s in einem Einfamilienhaus im Kanton Aargau.

Mehr lesen...
my-PV Referenzprojekt ELWA Harz PV-Module

Warmwasser mit der Sonne im Harz

Die Sonne schickt keine Rechnung: Die ELWA macht es möglich, auch im Harz Warmwasser ganz kostenfrei zu erhalten.

Mehr lesen...
Referenzprojekt my-PV AC•THOR im netzfernen System

Optimierung von netzfernen PV-Systemen mit dem AC•THOR

Ein britischer Kunde steigert seine Energieunabhängigkeit, indem er sein netzfernes PV-System mit dem AC•THOR optimiert.

Mehr lesen...
Referenzprojekt my-PV AC•THOR in Neuenkirchen

Photovoltaikwärme in der Gaskrise

In einer Doppelhaushälfte im Münsterland unterstützt der AC•THOR von my-PV eine Brennwerttherme mit der Kraft der Sonne.

Mehr lesen...
my-PV Referenzprojekt AC•THOR Belgien

AC•THOR: Elektrizität trifft auf Entspannung

Ein belgischer Hausbesitzer heizt sein Jacuzzi auf umweltfreundliche Weise mit dem AC•THOR auf.

Mehr lesen...