Referenzprojekt Dänemark

ELWA im Doppelpack in Dänemark

2 ELWAs ersetzen die Gasheizung für 8 Monate komplett – für die Warmwasserbereitung und für die Heizung.

Fakten über das Projekt

Projektleitung:
Standort:
Bautyp:
Baujahr:
PV-Leistung und Ausrichtung:
Wärmespeichergröße:
Eingesetztes my-PV Produkt:
Anlagensteuerung durch:
my-PV ELWA in Daenemark Referenz

Wie zu my-PV gekommen?

Ich habe den österreichischen Hersteller von Photovoltaikwärmelösungen über Google gefunden. Über das Internet sind sehr viele DIY-Anwendungen zu finden, die oft den Fehler haben, dass die Systeme nicht miteinander funktionieren oder nur teilweise miteinander einsetzbar sind bzw. sich sogar gegenseitig behindern. Das ist beim my-PV System nicht so, da es stufenlos die variable Leistung anpasst und dementsprechend regelt. Das ist keine Ein/Aus-Logik, sondern viel höher – und dieses System hat mich überzeugt.

Hindernisse/Besonderheiten bei der Einrichtung

Die Installation ist wirklich einfach: Die Verrohrung des neuen Tanks war eine große Aufgabe im Vergleich zur Inbetriebnahme der ELWA.

Kurzerklärung der Anlage – was ist zu erwähnen?

Bisher war die Wärmebereitung mit Erdgas. Seit der Installation der Photovoltaikanlage gemeinsam mit den beiden ELWAs von my-PV ist das Erdgas abgestellt, denn die PV-Leistung reicht aus, um den Bedarf von März bis September zu decken.
Der Hauseigentümer hat ein intelligentes Ventilsystem installiert, das eine effiziente Nutzung von Warmwasser ermöglicht. Im Sommer wird das Gas komplett abgestellt und es gibt keine Wasserzufuhr durch den Gasofen für die Warmwasserbereitung – das geschieht einzig mit der ELWA, und das sogar in Dänemark! Die Zieltemperatur an der ELWA ist auf 60 °C eingestellt, das Warmwasser wird vorrangig für Sanitärzwecke, in der Küche und dann für die Raumheizung verwendet, da der Eigentümer eine wasserbasierte Raumheizung hat. Wenn die Temperatur des Warmwassers (Raumheizung) über 35 °C liegt, vermischt es sich mit kaltem Wasser und wird dann für die Raumheizung verwendet, um das System sicher zu halten.

Personen im Haushalt – Warmwasserbedarf etc.?

In dem 230 m² großen Einfamilienhaus leben 5 Personen, 3 davon sind erwachsen. Durchschnittlich werden 12 kW pro Tag für Warmwasser verwendet.

Wird Warmwassersicherstellung mit Netzstrom verwendet?

Hier wird keine Warmwasser-Sicherstellung über Netzstrom aktiviert, da nur der Strom aus der Sonne ausreicht.

Kostenänderungen und Rentabilität?

Von März bis Oktober läuft die Anlage. Die dafür notwendige Investition entspricht in etwa der Gasrechnung für ein Jahr. Der für 2022 erwartete Gaspreis beträgt 4.500 €, normalerweise wurden bisher 1.600 € bezahlt, aber 2022 wird der Preis mehr als verdoppelt. Schätzungen zufolge wird sich die Investition in 4-5 Jahren amortisieren. Die EU drängt überdies darauf, den Gasverbrauch in Dänemark bis zum Jahr 2030 zu senken.

Persönliche Kundenmeinung und Resümee

"Die ELWA von my-PV ist wirklich einfach zu bedienen, man muss über nichts nachdenken. Sie ist sehr effektiv, selbst an bewölkten Tagen, jeden Tag wurde die gewünschte Temperatur des Warmwassers erreicht", so Thomas Stoorgard.

my-PV ELWA in Daenemark Referenz
my-PV ELWA in Daenemark Referenz
my-PV ELWA in Daenemark Referenz
my-PV ELWA in Daenemark Referenz

Weitere Referenzprojekte

3 Photovoltaikmodule für Warmwasser

Selbst eine kleine PV-Anlage mit 1,4 kWp bereitet mit der ELWA das Warmwasser im Sommer und spart so jeden Tag 1 m³ Gas.

Mehr lesen...

Schweizer Familie steigert den Eigenverbrauch

Der Schweizer Softwarehersteller Solar Manager steuert den AC•THOR 9s in einem Einfamilienhaus im Kanton Aargau.

Mehr lesen...
my-PV Referenzprojekt ELWA Harz PV-Module

Warmwasser mit der Sonne im Harz

Die Sonne schickt keine Rechnung: Die ELWA macht es möglich, auch im Harz Warmwasser ganz kostenfrei zu erhalten.

Mehr lesen...
Referenzprojekt my-PV AC•THOR im netzfernen System

Optimierung von netzfernen PV-Systemen mit dem AC•THOR

Ein britischer Kunde steigert seine Energieunabhängigkeit, indem er sein netzfernes PV-System mit dem AC•THOR optimiert.

Mehr lesen...
Referenzprojekt my-PV AC•THOR in Neuenkirchen

Photovoltaikwärme in der Gaskrise

In einer Doppelhaushälfte im Münsterland unterstützt der AC•THOR von my-PV eine Brennwerttherme mit der Kraft der Sonne.

Mehr lesen...
my-PV Referenzprojekt AC•THOR Belgien

AC•THOR: Elektrizität trifft auf Entspannung

Ein belgischer Hausbesitzer heizt sein Jacuzzi auf umweltfreundliche Weise mit dem AC•THOR auf.

Mehr lesen...