Mehr Eigenverbrauch mit dem AC•THOR 9s

Der AC•THOR 9s und der polnische PV-Markt

Ein polnischer Hausbesitzer reagiert mit dem AC•THOR 9s auf die neuen Regelungen des polnischen PV-Markts.

Fakten über das Projekt

Installateur:
Standort:
PV-Leistung und Ausrichtung:
Bautyp:
Wärmespeichergröße:
Eingesetztes my-PV Produkt:
Anlagensteuerung:
1650356276851 — kopia my-PV

Der Weg zu my-PV

Die Installateure des polnischen Installationsunternehmens EPC Poland wurden durch ein Vertriebsschulungsprogramm, in dem auch die my-PV Lösungen vorgestellt wurden, auf my-PV aufmerksam.

Kurzerklärung der Anlage – was ist zu erwähnen?

In Polen wurde im April 2022 ein Nettoabrechnungssystem auf Basis eines Prosumer-Abrechnungsmodells eingeführt, um Stromausfälle und den Druck auf das polnische Stromnetz zu verringern. Seit der Einführung des Nettoabrechnungsystems hat sich der Eigenverbrauch des PV-Stroms deutlich erhöht, schließlich ist dies die effektivste und kostengünstigste Art, den selbsterzeugten PV-Strom zu nutzen.

Auch der polnische Besitzer eines Einfamilienhauses entschied sich dazu, den Eigenverbrauch zu erhöhen, in dem er den Strom seiner PV-Anlage direkt am Entstehungsort zur Warmwasserbereitung nutzt, anstatt ihn zu niedrigen Preisen einzuspeisen.

Mit dem AC•THOR 9s nutzt er nun die selbsterzeugte PV-Energie, anstatt diese in das öffentliche Stromnetz einzuspeisen und kann so nahezu ganzjährlich den Warmwasserbedarf der zwei Personen im Haushalt decken. Die Anlagensteuerung funktioniert, aufgrund der Systemoffenheit des AC•THOR 9s, durch Kommunikation mit einem Goodwe Wechselrichter.

Hindernisse/Besonderheiten bei der Einrichtung

Die Installation war für die erfahrenen Installateure so einfach, dass sich die Einrichtung des externen Routers als der schwierigste Teil herausstellte.

Sobald die Hardware-Einrichtung abgeschlossen ist, ist es wichtig, die Geräte-ID und Portnummer für Goodwe auf dem Webinterface des AC•THOR 9s auszuwählen, damit das System reibungslos läuft. Einzelheiten zur Konfiguration finden Sie im my-PV/Goodwe-Integrationsleitfaden.

Personen im Haushalt

Im Haus leben zwei Erwachsene mit einem täglichen Warmwasserverbrauch von rund 100 Liter.

Wird Warmwassersicherstellung mit Netzstrom verwendet?

Dank der solarbetriebenen Anlage konnte der Gasverbrauch auf ein Minimum reduziert werden. Die Heizung erfolgt mittlerweile solarbetrieben und nur in Zeiten geringer PV-Erträge muss auf Gas zurückgegriffen werden. Der obere Teil des Tanks wird bei Bedarf mit Gas versorgt, während das Heizelement im unteren Teil vom AC•THOR 9s gesteuert wird.           

Persönliche Kundenmeinung und Resümee

„Polnische Hausbesitzer waren sehr eifrig in ihrem Vorhaben, PV-Anlagen zur Erzeugung von Solarstrom auf den Dächern zu installieren. Nun haben wir einen Punkt erreicht, an dem das Netz diese Spitzen an überschüssiger PV-Leistung nicht mehr bewältigen kann. Jetzt suchen viele Hausbesitzer nach Möglichkeiten, ihren selbst erzeugten PV-Strom optimal zu nutzen. Die meisten auf dem Markt erhältlichen Optionen wie Regler, Relais- und Zeitschalter, Wärmepumpen und auch Elektrostäbe sind weder zuverlässig noch effizient und sicher. Der AC•THOR 9s von my-PV ist eine Komplettlösung, die sowohl die Installation als auch den Betrieb sehr einfach macht. Darüber hinaus ist die Sicherheit gewährleistet, da das Gerät auf der AC-Seite der PV-Anlage installiert wird, wodurch jegliche Brandgefahr vermieden wird.

Verbraucher in Polen müssen sich dieser Vorteile bewusstwerden, da es derzeit kein vergleichbares Produkt hinsichtlich der Funktionalität gibt“, so der Installateur.

Referenzprojekt Polen my-PV
Referenzprojekt Polen my-PV
Referenzprojekt Polen my-PV
Referenzprojekt Polen my-PV
Referenzprojekt Polen my-PV
ACTHOR-9s Seitenansicht

AC•THOR 9s

im Einsatz

Einfach & effizient: Der AC•THOR 9s steuert bis zu 3 elektrische Wärmequellen je nach Verfügbarkeit von PV-Energie und Wärmebedarf – und das sowohl für Warmwasser, als auch für Raumheizung.

Mehr Infos zum AC•THOR 9s

Weitere Referenzprojekte

3 Photovoltaikmodule für Warmwasser

Selbst eine kleine PV-Anlage mit 1,4 kWp bereitet mit der ELWA das Warmwasser im Sommer und spart so jeden Tag 1 m³ Gas.

Mehr lesen...

Schweizer Familie steigert den Eigenverbrauch

Der Schweizer Softwarehersteller Solar Manager steuert den AC•THOR 9s in einem Einfamilienhaus im Kanton Aargau.

Mehr lesen...
my-PV Referenzprojekt ELWA Harz PV-Module

Warmwasser mit der Sonne im Harz

Die Sonne schickt keine Rechnung: Die ELWA macht es möglich, auch im Harz Warmwasser ganz kostenfrei zu erhalten.

Mehr lesen...
Referenzprojekt my-PV AC•THOR im netzfernen System

Optimierung von netzfernen PV-Systemen mit dem AC•THOR

Ein britischer Kunde steigert seine Energieunabhängigkeit, indem er sein netzfernes PV-System mit dem AC•THOR optimiert.

Mehr lesen...
Referenzprojekt my-PV AC•THOR in Neuenkirchen

Photovoltaikwärme in der Gaskrise

In einer Doppelhaushälfte im Münsterland unterstützt der AC•THOR von my-PV eine Brennwerttherme mit der Kraft der Sonne.

Mehr lesen...
my-PV Referenzprojekt AC•THOR Belgien

AC•THOR: Elektrizität trifft auf Entspannung

Ein belgischer Hausbesitzer heizt sein Jacuzzi auf umweltfreundliche Weise mit dem AC•THOR auf.

Mehr lesen...