Referenzprojekt Fußballverein SV Sierning

Warmwasser für Fußballverein

Für den SV Sierning haben wir unsere Warmwasserlösung durch Photovoltaikstrom gesponsert – mit enormem Erfolg.

Fakten über das Projekt

Bauherr/Eigentümer/Planer:
Bautyp:
PV-Leistung und Ausrichtung:
Wärmespeichergröße:
Eingesetztes my-PV Produkt:
Anlagensteuerung durch:
210921_Referenz_my-PV_ AC•THOR 9s M7 SV-Sierning

Ein Fußballverein hat naturgemäß einen hohen Warmwasserverbrauch. Selbst hartgesottene Kicker freuen sich nach dem Match oder dem Training auf eine heiße Dusche. In unmittelbarer Nähe zum neuen Firmenstandort von my-PV befindet sich der Fußballplatz des SV Sierning. Weil hier üblicherweise aber nur abends oder an den Wochenenden Betrieb herrscht, war nach der Installation einer 15 kWp Photovoltaikanlage rasch klar, dass der Eigennutzungsgrad im Vereinsgebäude sehr gering sein wird. Wie also die großen Mengen PV-Überschuss nicht unrentabel in das Stromnetz einspeisen, sondern vor Ort sinnvoll verwenden? Die Lösung lag auf der Hand: Den 1.000 Liter Pufferspeicher für die Beladung mit Photovoltaikwärme adaptieren und die vorhanden Gastherme dadurch unmittelbar entlasten. Das hilft der Umwelt und spart dem Verein bares Geld. Somit erfolgt nicht nur die Warmwasserbereitung zum größten Teil des Jahres photovoltaisch, auch die wassergeführte Gebäudeheizung wird dabei unterstützt.

Um aber auch bei kleinsten Überschussmengen sofort die gewünschte Komforttemperatur am Frischwassermodul zur Verfügung stellen zu können, entschied man sich – anstelle von normalen Heizstäben – für die Wärmeeinbringung über einen externen Wärmetauscher. Der wurde im Eigenbau erstellt und der 9 kW Einschraubheizkörper von my-PV darin montiert. Die stufenlose Leistungsregelung des Heizkörpers übernimmt wie üblich der AC•THOR 9s. In der Betriebsart M7 ist dieser aber zudem in der Lage, die Drehzahl einer Heizungspumpe von Wilo präzise zu regeln. Dadurch wird die Heißwassermenge, die vom Wärmetauscher in den Puffer befördert wird, stets genau dosiert und eine thermisch ideale Beschickung des Speichers ist gewährleistet.

Gleich nach der Umsetzung der Maßnahme Ende September 2021 wurden schon nennenswerte PV-Wärmeerträge erzielt. Somit ist der SV Sierning bestens für 2022 gerüstet – mit sauberer und erneuerbarer Energie vom eigenen Dach, welche nach erfolgreichen Spielen gleich verwendet werden kann unter der Dusche.

Persönliche Kundenmeinung und Resümee

Warmwasserbedarf vorwiegend im Sommer bzw. in den Monaten mit guten Photovoltaikerträgen, ein hoher Warmwasserbedarf in recht fixen Intervallen und wenig Eigennutzung der Photovoltaikanlage unter der Woche: Das sind die perfekten Voraussetzungen für eine solarelektrische Umsetzung der Warmwasserbereitung. Dank des AC•THOR 9s war es von Jänner bis Mitte November 2022 möglich, über 6300 kWh Erdgas einzusparen!

210921_Referenz_my-PV_ AC•THOR 9s M7 SV-Sierning
210921_Referenz_my-PV_ AC•THOR 9s M7 SV-Sierning
210921_Referenz_my-PV_ AC•THOR 9s M7 SV-Sierning

Weitere Referenzprojekte

3 Photovoltaikmodule für Warmwasser

Selbst eine kleine PV-Anlage mit 1,4 kWp bereitet mit der ELWA das Warmwasser im Sommer und spart so jeden Tag 1 m³ Gas.

Mehr lesen...

Schweizer Familie steigert den Eigenverbrauch

Der Schweizer Softwarehersteller Solar Manager steuert den AC•THOR 9s in einem Einfamilienhaus im Kanton Aargau.

Mehr lesen...
my-PV Referenzprojekt ELWA Harz PV-Module

Warmwasser mit der Sonne im Harz

Die Sonne schickt keine Rechnung: Die ELWA macht es möglich, auch im Harz Warmwasser ganz kostenfrei zu erhalten.

Mehr lesen...
Referenzprojekt my-PV AC•THOR im netzfernen System

Optimierung von netzfernen PV-Systemen mit dem AC•THOR

Ein britischer Kunde steigert seine Energieunabhängigkeit, indem er sein netzfernes PV-System mit dem AC•THOR optimiert.

Mehr lesen...
Referenzprojekt my-PV AC•THOR in Neuenkirchen

Photovoltaikwärme in der Gaskrise

In einer Doppelhaushälfte im Münsterland unterstützt der AC•THOR von my-PV eine Brennwerttherme mit der Kraft der Sonne.

Mehr lesen...
my-PV Referenzprojekt AC•THOR Belgien

AC•THOR: Elektrizität trifft auf Entspannung

Ein belgischer Hausbesitzer heizt sein Jacuzzi auf umweltfreundliche Weise mit dem AC•THOR auf.

Mehr lesen...